AKTUELLES

leadimage

Das WM-Blog

Die WM – ein Wintermärchen? Die beiden freien Journalisten Kai Schächtele (Text) und Christian Frey (Foto) wollen auf diese Frage Antworten finden und reisen während der Fussball-Weltmeisterschaft 2010 sechs Wochen lang auf eigene Faust  durch Südafrika - von Kapstadt nach Johannesburg. Ihre Mission: Sie wollen Geschichten mit Denk- und Merkwürdigem  hinter den Kulissen dieser ersten WM auf afrikanischem Boden multimedial erzählen, Geschichten über (Süd-)Afrika, mit und ohne Fußballfieber. In ihrem Blog wollen sie täglich über ihre Eindrücke berichten und während der sechs Wochen 10 Audioslideshows veröffentlichen, die mediummagazin auszugsweise auf dieser Seite sammeln wird.  Die freien Journalisten haben sich außerdem das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Ende ihrer Reise 5.000 Fans mit ihrer Facebook-Fanpage zu gewinnen.

Update 12.7.: DAS FAZIT im O-Ton

Christian Frey & Kai Schächtele haben uns am Ende ihrer Reise mit auf die Fahrt nach Erasmia genommen. In der Stadt, in der das deutsche Team während der WM gewohnt hat, wollten sie sich umhören, wie sich Schweinsteiger, Müller und Co. benommen haben. Auf der Fahrt haben sie für uns, trotz Schnupfens und schnarchbedingten Schlafmangels, auf ihre Reise zurückgeblickt und unter anderem erzählt, wie die Resonanz auf ihr Projekt war:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wintermärchen Teil V: Wo sind denn die Touristen?

Frey&Schächtele wurden von der Malaria-Forscherin Elda Mohapi durch Durban geführt und vor allem in das Herz der Stadt, den Markt. Hier spielt sich das wahre afrikanische Leben ab, aber Touristen sind nirgends zu sehen. Und die Verkaufsrekorde, die man sich von shoppenden Europäern erhofft hatte blieben aus. Starke Bilder, spannende Stadtführerin, dringend angucken:

Wintermärchen Teil IV: Dank Facebook zur WM

Sören Krüger (24) arbeitet seit August 2009 für ein Bildungsprojekt in Walmer, einem Townships von Port Elizabeth, für die deutsche NGO Masifunde e.V.. Er und seine Kollegen haben eine Facebook-Spendenaktion gestartet, um den Kindern und Jugendlichen aus ihrem Projekt WM-Tickets zu finanzieren. In dieser vierten Audioslideshow begleitet das Reporter-Duo Kai Schächtele und Christian Frey die Deutschland-Fans aus Walmer zum enttäuschenden Spiel gegen Serbien:

Wintermärchen Teil III: “I’m happy”

“Ich sehe nichts wofür Nelson Mandela noch weiter leben müsste, nachdem er die Weltmeisterschaft nach Südafrika geholt hat”, sagt Zola Williams in der der jüngsten Wintermärchen-Soundslideshow. Er lebt in Delft, einem der gefährlichsten Townships von Kapstadt. Dass es den Südafrikanern bei der WM um mehr geht, als um den Erfolg des eigenen Teams, wird hier besonders deutlich:

Wintermärchen Teil II: Südafrika gewinnt 1:1 – Weihnachten im Quadrat

Kai Schächtele und Christian Frey haben das erste Spiel der Gastgeber mit feiernden Südafrikanern in einer Bar erlebt. Die Reise nach Kapstadt lohnt sich, auch wenn man keine Tickets hat – die Stimmung ist auch so genial:

Wintermärchen Teil I: Afrikanische Fans verurteilen die FIFA

Die WM findet zum ersten Mal in Afrika statt, ins Stadion schaffen es aber nur wenige der Afrikaner. Kai Schächtele und Christian Frey haben eine Nacht mit Fans hoffend in der Schlange am Ticket-Shop verbracht. Ob sich das warten gelohnt hat sehen und hören Sie hier:

Schreibe einen Kommentar