Archiv » 2010 » Ausgabe 1+2/2010 »

Rubriken & Kolumnen

Layouttipp: “ADAC Motorwelt”

Titelseite

1) + Kopf: Der Kopf wurde völlig erneuert. Neben dem Logo wird einfach das Wort „Motorwelt“ aus einem anderen Schnitt der Überschriftentype gesetzt. Man setzt hier ganz auf die Kraft der Typografie, die diesen Schriftzug unverwechselbar macht. Durch den neuen Kopf wird mit der Tradition gebrochen. Da bleibt kein Stern und kein alter Kühlergrill zurück.

2) + Detailangaben: Die Platzierung von Datum, Ausgabe-Nummer und Homepage ist sehr gut gelöst.

3) – Anrisse: Sie stehen direkt unter dem Zeitungskopf und sind durch die weiße Schrift auf dunklem Grund nicht gut lesbar.

4) + – Aufmacher-Illustration: Das Thema Elektroauto wird in diesem Fall durch eine Illustration visualisiert. Die Zeichen Minus und Plus sind zu stark an den Rand gerückt. Das Auto fliegt scheinbar durch ein Gewitter. Das Thema Elektrizität wird trotzdem gut dargestellt.

5) – Aufmacher-Überschrift: Sie steht relativ weit unten, aber der Leser bekommt die Zeitschrift ja nach Hause geschickt. Die orange-farbigen Buchstaben sind nicht gut lesbar.

6) + Aufkleber: Er zerstört so machen Zeitschriftentitel. Bei der ADAC Motorwelt ist er offenbar ablösbar. Er stand unten rechts und hinterlässt nur wenige Spuren.

Innenseite

1) + Aufmacher-Foto: Bei dieser klassischen Doppelseite steht das Foto nicht oben und es geht auch nicht über den Bund. Dadurch wird signalisiert, dass dieses Thema weniger wichtig ist als die Coverstory, die weiter vorne im Blatt ist.

2) – Bildtext: Beim Aufmacherbild steht er über dem Foto. Die Leser erwarten den Bildtext bei jedem Bild und dann darunter und nicht darüber. Es ist sozusagen antrainiert über viele Jahre Lektüre von Zeitungen und Zeitschriften.

3) + – Zuordnung Bild und Text: Der Textblock auf der rechten Seite gehört auch zum Bild links. Da fehlt die Zuordnung. Man versucht ein Layout ohne Linien und Kästen. Bleibt nur noch der Weißraum, der eine Abtrennung signalisieren kann.

4) + Überschrift + Grundtext: Die hier verwendete Schrift Charter wird selten benutzt. Man sieht sie nur bei einigen Tageszeitungen. Bei Zeitschriften ist sie extrem selten. Sie garantiert ein unverwechselbares Gesicht und gute Lesbarkeit.

5) + Ergänzung: In vielen Artikeln der ADAC Motorwelt werden Ergänzungen herausgezogen. Das ermöglicht dem Leser, nur einige Aspekte eines Artikels zu lesen.

6) + Tabelle: Sie passt sich ins zurückgenommene Erscheinungsbild ein. Sie ist einfach, klar und übersichtlich.

TEXT: Norbert Küpper

Erschienen in Ausgabe 01+02/2010 in der Rubrik “Rubriken & Kolumnen” auf Seite 51 bis 51. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.