Archiv » 2010 » Ausgabe 4+5/2010 »

Praxis

Herbert Heitmann

Herbert Heitmann (48), seit 1999 Senior Vice President Global Communications bei SAP, wird zum 1. Juni Executive Vice President External Communication von Royal Dutch Shell in Den Haag. Und damit Chef der weltweiten Kommunikation des Konzerns.

Spekulationen über einen Zusammenhang zwischen dem Rauswurf von SAP-Chef Léo Apotheker und seiner Kündigung beim Softwareunternehmen aus Walldorf weist Heitmann zurück: „Das zeitliche Zusammentreffen der Ereignisse ist reiner Zufall. Das Auswahlverfahren bei Shell war sehr langwierig. Ich habe die ersten Gespräche mit den Rekrutern dort schon im Oktober geführt. Da war bei SAP noch alles ruhig.“ Heitmann will die letzten zwölf Jahre bei SAP in guter Erinnerung behalten, spricht vom Aufbau „eines der besten Kommunikationsteams in der Branche“. Doch jetzt freut sich der gelernte Verfahrenstechniker auf Shell: „Wohl keine Branche steht in diesen Zeiten vor größeren kommunikativen Herausforderungen als die Energiebranche.“ Heitmann, Vater von vier Kindern, wird für seinen neuen Job von Heidelberg nach Den Haag umziehen. Zu seinem Wechsel sollen ihm übrigens über 50 Kollegen und Top-Manager via Mail gratuliert haben.

* Kontaktdaten Heitmann:

herbert.heitmann@shell.com

Erschienen in Ausgabe 04+05/2010 in der Rubrik “Praxis” auf Seite 72 bis 73. © Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Für Fragen zur Nutzung der Inhalte wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion.