MAGAZIN +

Sorgenlos im Schwarzwald

Die AUDIOSLIDESHOW zur Reportage über die kleinste eigenständige Zeitung Baden Württembergs: Begleitend zu seiner Reportage in “medium magazin” 7-8/2010 hat Autor Jan Söfjer eine Audioslideshow über seinen Besuch bei den Zeitungsmachern der “Schwarzwälder Post” produziert. Ein Ausflug in eine andere Welt jenseits Crossmedia und Gemeinschaftsredaktionen:

5 Kommentare

  1. […] Text gibt es online wohl nicht zu lesen, dafür aber Audio-Slideshow-Version. Ein dankbares Thema für diese Art der Aufbereitung mit einigen großen O-Tönen. Die […]

  2. @Fiete Stegers Die Texte im jeweils aktuellen Print-“medium magazin” sind – bis auf die Auswahl im kostenfreien e-paper – stets mit Erscheinen der darauffolgenden Ausgabe frei zugänglich in unserem online-Archiv nachzulesen, solange allerdings den Abonnenten vorbehalten.
    Und danke für das Kompliment: “Als Kombo auf jeden Fall etwas, was man so im Medienjournalismus selten sieht!” Genau so, als Kombo zweier verschiedener Stilmittel, war das auch gedacht ;-) Annette Milz

  3. Bis auf den Trauerrahmen um die Untertitel find ich das super umgesetzt!! und eine tolle Ergänzung zum Text. Quasi ein lebendig gewordenes Thema, klasse!!

  4. Vielen Dank dafür.
    Echte Handarbeit, schöne Zitate.
    Tobi

  5. […] Jan Söfjer – “Sorgenlos im Schwarzwald”: Für das “medium magazin” hat Jan Söfjer in der Ausgabe 7-8/2010 eine Reportage über die kleinste eigenständige Zeitung Baden Württembergs geschrieben, die an sich alleine schon lesenswert ist. Ganz nebenbei – quasi als “Abfallprodukt” – entstand dabei aber auch noch eine Audio-Slideshow, die die Betroffenen selber zu Wort kommen lässt und anschaulich zeigt, warum die Uhren im Schwarzwald (noch?) anders ticken. Das Beispiel macht deutlich, wie man ein crossmediales Produkt auf die Beine stellt – und welche Vor- und Nachteile die jeweilige Stilformen haben. Ganz nebenbei ist Jan Söfjer übrigens auch Online-Journalismus-Absolvent der Hochschule Darmstadt (an der ja auch ich mein OJ-Diplom gemacht habe), so dass mich seine Nominierung gleich doppelt freut. Von daher: Glückwunsch, Jan! […]

Schreibe einen Kommentar